TRACES (2018 / 2019)
eine theatrale Recherche zu kolonialen Spuren in Berlin und Lomé

in Kooperation mit ASA FF e.V. und der Compagnie Artistique Carrefour in Lomé, Togo:

 

Koloniale Spuren in Lomé und Berlin: Junge Menschen aus Deutschland und Togo begeben sich gemeinsam auf eine Spurensuche. Sie suchen nach Spuren der Kolonialzeit: Gebäude, Straßennamen, Gegenstände, aber auch Sprache, Literatur, Spiele. Und auch Haltungen? 

Welche Rolle spielt die Kolonialgeschichte heute? Wo und wie ist die Kolonialgeschichte nach wie vor gegenwärtig? Was bedeutet koloniale Kontinuität? Welche Positionen werden in öffentlichen Debatten zu diesen Fragen gehört? Welche nicht? Und wie positionieren wir uns?

Der Kolonialismus ist in Togo immer noch allgegenwärtig, doch auch in Berlin finden sich Spuren der Kolonialzeit. Das Projekt TRACES will eine postkoloniale Auseinandersetzung anregen, Zusammenhänge sichtbar und Stimmen hörbar machen.

Unter der Leitung von Künstler*innen und anderen Expert*innen recherchieren und spielen die Teilnehmer*innen gemeinsam über neun Monate hinweg und setzen ihre Ideen in Lomé und Berlin künstlerisch sowie politisch um.

Traces coloniales à Lomé et Berlin : des jeunes d'Allemagne et du Togo partent ensemble à la recherche d'indices. Ils recherchent des traces de l'époque coloniale : bâtiments, noms de rues, artefacts, mais aussi langue, littérature, jeux.
Et aussi des attitudes ?

Quel rôle joue l'histoire coloniale aujourd'hui ? Où et comment l'histoire coloniale est-elle encore présente ? Que signifie la continuité coloniale ? Quelles positions sont entendues dans les débats publics sur ces questions ? Lequel ne l'est pas ? Et comment nous positionnons-nous ?

Le colonialisme est encore omniprésent au Togo, mais il y a aussi des traces de l'époque coloniale à Berlin. Avec le projet TRACES, nous voulons stimuler un débat postcolonial, rendre les connexions visibles et les voix audibles.

Sous la direction d'artistes et d'autres experts, les participants rechercheront et joueront ensemble pendant neuf mois et mettront en œuvre leurs idées sur le plan artistique et politique à Lomé et à Berlin.

Leitung / Sous la direction de:
Eliana Schüler, Valeria Stocker (X Perspektiven / Berlin, Luzern)
Jean Koffi Edem Touglo (Compagnie Artistique Carrefour / Lomé)

Aufführungen / représentations:

TRACES vol_1:
07. & 08.03.2019
Espace Level & Espace Gabité, Lomé

05.07.2019
Frau Korte
Magdeburger Allee 179, 99086 Erfurt

TRACES vol_2
11., 12. & 13.07.2019
Theater STRAHL, Probebühne
Kyffhäuserstraße 23, 10781 Berlin

Eindrücke vom Projekt finden sich in unserem Blog

Les traces coloniales à Berlin.

Les traces coloniales à Berlin.

Förderungen für website_banner.jpg
Bildschirmfoto 2019-05-29 um 01.11.55.png